Das Bild zeigt eine rechte Hand, die weiße Kreide hält, und eine dunkle Tafel, auf die die Struktur eines Netzwerks mit der Kreide gezeichnet wird.

Sie befinden sich hier:

Netzwerk des Arbeitsbereichs Experimentelle Anästhesiologie

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist weltweit vernetzt. Die Herausforderungen im Gesundheitsbereich erfordern eine intensive nationale und internationale Zusammenarbeit von Behandlungszentren, Forschungs- und Bildungseinrichtungen. Grenzüberschreitende Kooperationen auf Spitzenniveau sichern der Charité ihren Spitzenplatz als eine der größten Universitätskliniken Europas.

Auf dieser Seite finden Sie einen Überblick über das wachsende Netzwerk des Arbeitsbereichs Experimentelle Anästhesiologie mit

  • Einrichtungen der Charité,
  • Universitäten und akademischen Forschungseinrichtungen,
  • staatlichen und nichtstaatlichen Organisationen sowie
  • industriellen Partnern aus dem Bereich Forschung und Entwicklung.

Kooperationspartner

International

Baamonde A. (Universidad de Oviedo, Spain)
Gavériaux-Ruff C. (University of Strasbourg, Ilkrich, France)
Heppenstall P. (EMBL, Italy)
Kager I. and Likar R. (Landeskrankenhaus Klagenfurt, Austria)
Kieffer B. (McGill University, Montreal, Canada)
NeuroPain Consortium (Helsinki University Central Hospital, Finland; DeCODE Genetics, Iceland; Imperial College London and GW Pharmaceuticals, England)
Roques B. (Université Paris Descartes, France)
Ullman Y. and Fishelzon O. (Rambam Medical Center, Haifa, Israel)

Deutschland

Bader M. (MDC, Berlin-Buch)
Baron R. (Neurology, University Kiel)
Brandl M., Okach A., Timmermann A. and Nickel E. (Helios Kliniken, Berlin)
Eberitsch J. and Günther K. (Sana Kliniken, Sommerfeld)
Haag R. (Chemistry, Freie Universität Berlin)
Heiner M. (Computer Science, University Cottbus)
Herberg F. (Biochemistry, University Kassel)
Hucho T. (Uniklinik Köln)
Poddubnyy D. (Rheumatology, Charité Campus Benjamin Franklin, Berlin)
Marwan W.  (Systems Biology, Magdeburg)
Schäfer-Korting M. (Pharmacy, Freie Universität Berlin)
Schmelz M. (Anesthesiology, Universität Heidelberg)
Schmidt-Westhausen A. M. (Oral Medicine, Charité Campus Benjamin Franklin, Berlin)
Schuchhardt J. (MicroDiscovery GmbH, Berlin)
Seitz H. (Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie, Potsdam)
Siegmund B. (Gastroenterology, Charité Campus Benjamin Franklin, Berlin)
Sieper J. (Rheumatology, Charité Campus Benjamin Franklin, Berlin)
von Kleist M. (Mathematics, Freie Universität Berlin)
Weber M., Scharkoi O. and Deuflhard P. (Mathematics, Zuse Institut, Berlin)
Zimmer A. (Institute of Molecular Psychiatry, Universitätsklinikum Bonn)